5. September 2019 in Hamburg (D)

Jan Leminsky veranstaltet in diesem Jahr am 5. September zum ersten Mal eine Offene Hamburger Meisterschaft im Tuishou. „Offen“ bedeutet, dass auch Teilnehmer*innen starten dürfen, die nicht in Hamburg leben. Es wird Wettbewerbe geben in den beiden Kategorien Dingbu (fester Stand) und Laitai. Laitai, der Podestkampf, wird hier nicht wie in China auf einem hohen Podest ausgetragen, sondern auf einer 4 cm hohen runden Matte mit einem Durchmesser von fünf Metern, um die Unfallgefahr zu minimieren. Grundsätzlich wird nach Geschlechtern getrennt gekämpft, wobei im Dingbu auch nach Gewicht unterschieden wird und beim Laitai nach Körpergröße. Wer in beiden beiden Kategorien (Dingbu und Laitai) gewinnt, erhält einen Pokal „Hamburg Champion“. 

Für Teilnehmer*innen aus Hamburg besteht zudem die Möglichkeit Hamburger Meister zu werden. Sofern sich mindestens fünf Teilnehmer*innen für eine Kategorie (Dingbu oder Laitai) anmelden, wird zusätzlich in einem eigenen Wettbewerb der/die Hamburger Meister*in ermittelt.

Neben den Tuishou-Wettbewerben wird es Unterricht verschiedener Dozenten zum Thema Tuishou, Pushhands und Partnerarbeit geben. Dieses Angebot ist kostenfrei und die Teilnehmer*innen können für „Hörer-helfen-Kindern“ spenden. Interessierte Dozent*innen können sich beim Veranstalter Jan Leminsky melden. Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Marktplatz, auf dem Firmen und Vereine sich mit ihrem Angebot präsentieren können.

Ursprünglich waren die Meisterschaften auf den 7. September terminiert, sie wurden aber aus organisatorischen Gründen um zwei Tage vorverlegt.

Infos:
Jan Leminsky
bsg.wuwei@wuweiweb.de
www.tuishou-hamburg.de