Inhaltsverzeichnis

Editorial

Veranstaltungskalender

Aktuelles

Kooperationspartner

 

Das eigene Maß im Blick
Förderung der Resilienz durch Qigong Yangsheng bei Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen
Von Dirk Huckhagel-Ziebell
Während es von chinesischer Seite häufig heißt, dass Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eher kein Qigong üben sollten, gibt es inzwischen hier und da Ansätze, Qigong auch diesem Personenkreis zugänglich zu machen. Dirk Huckhagel-Ziebell beschreibt anhand der Grundlagen des Qigong Yangsheng, durch welche Übungsprinzipien und Wirkungsweisen das Qigong-Üben die Resilienz auch psychisch kranker Menschen fördern kann. Dabei sollte es in einer selbstbestimmten und klaren Atmosphäre stattfinden, die Sicherheit und Schutz vermittelt.

Zwei Säulen – Ein Haus
Der Zusammenhang zwischen Soloform und Partnerarbeit
Von Ulf Angerer
Das Taijiquan zeichnet sich durch eine besondere Art des Partnertrainings aus, das Tuishou oder Push Hands/Schiebende Hände. Welche Aufgabe diesem speziellen Training in Bezug auf realistische Kampfsituationen zukommt, wird in den verschiedenen Ausrichtungen unterschiedlich bewertet. Ulf Angerer sieht eine Besonderheit des Taijiquan darin, dass der Destrukturierung einer angreifenden Person große Aufmerksamkeit geschenkt wird. Diese Fähigkeit wird durch das Tuishou geschult.

Wudang Xingyibaguazhang
Von Birte Timmsen
Das noch vergleichsweise unbekannte Xingyibaguazhang aus der Wudang- Tradition vereint die spiralig wendigen Bewegungen des Baguazhang mit den geradlinigen Kraftentladungen aus dem Xingyiquan. Die Bewegungen ahmen die Energiequalitäten verschiedener Tiere nach, deren unterschiedliche Fähigkeiten und Charaktere. Birte Timmsen stellt diese in der daoistischen Tradition verwurzelte Kampfkunst vor.

Zurück in die Zukunft
Krankenkassen – ZPP – Leitfaden Prävention
Von Susanne Hainbach
Die neuen Regeln der Krankenkassen in Deutschland haben zwangsläufig einen Einfuss auf alle Unterrichtenden, die sich eine Bezuschussung ihrer Kursteilnehmenden durch die Kassen wünschen. Susanne Hainbach erläutert, wie es zur ZPP und deren Anforderungen durch den Leitfaden Prävention kam. Dabei hebt sie auch die Chancen für den Berufsstand der Taijiquan- und Qigong-Lehrenden und für die Weiterentwicklung dieser Bewegungskünste in Deutschland heraus.

Pengjin – Grundlage des Taijiquan
Die dreizehn Stellungen als Neigong-Training
Von Hal Mosher
Die dreizehn Stellungen oder Grundtechniken gelten allgemein als Grundlage des Taijiquan. Dabei ist Peng, »Abwehren«, die Basis für die Entwicklung aller anderen energetischen Signaturen. Hal Mosher erläutert, wie Pengjin entwickelt wird und der Körper sich dabei gleichzeitig zu einem »Taiji-Körper« formt, durch den sich das Jin frei und ohne Widerstände bewegen kann. Damit einher geht der Wechsel vom äußeren Training zum inneren Training. Voraussetzungen sind dabei eine gute Struktur und das zentrale Gleichgewicht, die es erst ermöglichen, Pengjin auch in der Bewegung aufrechtzuhalten.
>> Engl. Originalfassung lesen

 

Event:
Spiekerooger Inspirations-Häppchen
25./26. Februar 2022 auf Spiekeroog (D)
Die Spiekerooger Inspirationen, die ursprünglich im Februar 2021 erstmals hätten stattfinden sollten, sind eine Idee von Johann Bölts, dem langjährigen Vorsitzenden der Qigong-Fachgesellschaft. Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen sollen zusammenkommen und Impulse für ihr Qigong bekommen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie musste die Premiere dieser neuen Veranstaltung verschoben und das Programm verkleinert werden. Helmut Oberlack reiste auf die Nordseeinsel und nahm einige Inspirations-Häppchen zu sich.

 

Kurskalender

Branchenbuch

Rezensionen
Hartwig Lahrmann: Stilles Qigong. Die Lebensenergie zum Fließen bringen (CD)
Gertrud Schröder: „Die Kraft der vier Tiere“, „AniMotion“, „Kunst der klugen Pause“ (Drei online Kurse mit Begleitheft)
Jan Silberstorff (Hrsg.): Chen Fake. die verschollene und wiederentdeckte Biografie des großen Taiji-Meisters.

Kunst
Mike Morris

Zur Sprache gebracht: Krieg und Frieden
Kolumne von Dietlind Zimmermann

Impressum

TQJ 2/2022
Mai – Juli 2022

Ein Video zum Heft
Birte Timmsen: Xingyibaguazhang

 

Ein zweites Video zum Heft
Ulf Angerer: Soloform und Partnerarbeit

Autorin
Susanne Hainbach

Autor
Ulf Angerer

Autorin
Birte Timmsen

Autor
Hal Mosher

Autor
Dirk Huckhagel-Ziebell

Fotograf: Hendrik Wiethase, www.wiethase.de