24. – 26. Mai 2019 in Goldegg (A)

Die Österreichischen Qigong-Tage finden dieses Jahr wieder im Schloss Goldegg statt, dem „Zuhause“ der Österreichischen Qigong Gesellschaft (ÖQGG).
Bei den diesjährigen Qigong-Tagen, die unter dem Motto „Die Kunst, mit Freude eigene Kräfte zu wecken“ stehen, müssen sich die Teilnehmer*innen für einen von elf angebotenen Workshops entscheiden, den sie dann die ganze Zeit besuchen. Einige der Workshops werden dabei von zwei Referent*innen geleitet.
Zu diesen gehören dieses Mal: Christine Bär, Julia Fraunlob, Norbert Herwegh, Josef Hochreiter, Dieter Hölle, Elisabeth Holman, Jiang Xueying, Norbert Schafflinger, Matthias Schuh, Angelika Stahl, Grit Weikl, Margarete Winter, Dr. Peter Wutte, Sabine Wutte, Yogananda Paramhansa und Andrea Zankl. Und wie bereits in den letzten Jahren gibt es wieder mehrere Morgenübungen um 4 Uhr und um 6.30 Uhr, die von Ernst Huber, Eva Steinlechner, Hans Trautermann und Pia Unger geleitet werden.
Am Freitagabend gibt Ernst Huber eine Einführung in das diesjährige Motto und anschließend hält Peter Jentschura den Eröffnungsvortrag zum Thema „Mens sana in corpore puro“. Am Samstagabend gibt es ein gemeinsames Buffet und zuvor ein meditatives Konzert mit Obertongesang der Gruppe „Ostwind“.
Die Teilnahmegebühr beträgt 185 Euro, für Mitglieder der ÖQGG 150 Euro. Externe Besucher können für jeweils 25 Euro am Eröffnungsvortrag und am Samstagabend teilnehmen.

Info:
Österreichische Qigong Gesellschaft

Claudia Schraml

Fon +43/ 699/ 18 30 30 81
claudia.schraml@qigonggesellschaft.at
www.qigonggesellschaft.at