2008 startete in Hannover eine bis heute arbeitende Lern- und Trainingsgruppe. Oliver Rust hatte zu einem Seminar mit dem kanadischen Taijiquan-Lehrer Sam Masich eingeladen, „um von Grund auf systematisch Push Hands“ zu lernen. Von Anfang an war Christian Auerbach von der DAO-Schule Göttingen mit dabei und brachte seine Schüler mit.
Fünf Jahre lang folgte im „Deutschland Taiji-Projekt“ unter Leitung von Sam Masich an 18 Wochenenden ein vielseitiges Push Hands-Training. Leitfaden waren die vom Yang Chengfu-Schüler Chen Yanlin 1943 beschriebenen 25 Grundkräfte des Tuishou. 2014 folgte ein Zyklus von 12 Seminaren mit den klassischen Partnerübungen des Yang-Stil Curriculums (8 Scheibenübungen, 4 Hände mit und ohne Schritte, Dalu), sowie der Erweiterung hinein in die Partnerarbeit mit dem Taiji-Schwert.

Nach 10 Jahren sind nun sechs Seminare in 2018/19 geplant zu den Wurzeln des Yang-Stil Taijiquan-Curriculums.  An drei Wochenenden in Hannover ist ab 2. – 4. März 2018 das sehr selten unterrichtete Yang-Stil Taijiquan Brokatübungen in acht Abschnitten zu lernen. Diese Brokatübungen sollen früher als essentieller Teil des inneren Trainings zur Unterstützung des Taijiquan angesehen worden sein.
In Göttingen wird an drei Terminen ab 10. – 13. Mai 2018 die lange Handform des Yang-Stil Taijiquan 108 gelernt und vertieft. Die Seminare stellen in den Mittelpunkt, wie die Form zu Beginn des 20. Jahrhunderts worden sein soll.
Alle Termine s. Kurskalender

Neue TeilnehmerInnen sind herzlich willkommen und wenden sich bitte
für Göttingen an: Christian Auerbach, Fon +49/ 5594 /261, C.Auerbach@DAO-Schule.de
für Hannover an: Oliver Rust, Fon: +49/ 151 40 40 56 06, taiji-im-park@mail.de

Mehr Informationen unter:
www.masichinternalarts.com/deutschland-taiji-projekt
www.DAO-Schule.de/DAO_Ueberregional.pdf